Montag, 19. Juli 2010

Verarbeitung von Annas Gewinn - Teil Brownies - und Rezept Kartoffelauflauf

Liebe Anna,

letzten Freitag habe ich endlich einen Teil deines Gewinns und zwar die Packung mit den Brownies gebacken.





Sofort nach dem Backen und auskühlen ein kleines Stück noch leicht warm gegessen.
Es schmeckte fabelhaft.


Mit einer Freundin Samstag Nachmittag dann verdrückt.
Wunderbar schockoladig.

War vorher nicht so ganz begeistert mit Fertigpackungen etwas zu machen. Muß aber sagen diese schmecken sehr gut.

Was mich etwas verwunderte war, der Teig ging nicht schön auf, er blieb fest und feucht. Hatte nachgebacken, daran das nicht durchgebacken war, das kann es nicht gewesen sein. Evtl. ist die Maßangabe der Zugabe von 100 ml Öl doch etwas viel?
Habe mich aber genau an das Rezept welches auf der Packung stand gehalten.

Aber trotz dieser Kritik, die Brownies schmeckten sehr sehr gut.

Irgendwann kaufe ich mir noch einmal ein Paket und probiere es noch einmal aus. Vielleicht lag es doch an mir. Mal sehen.
So schnell gebe ich nicht auf.


Da ich so schön dabei war, habe ich noch weitergekocht.

Ein Gericht welches jedes mal anders schmeckt, da ich immer je nach Lust und Laune und dem was der Kühlschrank/Vorratsschrank so hergibt variiere.



Schon erraten?




                   Natürlich ein Kartoffelauflauf.


Zutaten diesmal:


Kartoffeln in Schale gekocht (mehr Vitamine), auskühlen lassen und in Scheiben geschnitten,
1 Stange Lauch, in kleine Scheiben geschnitten
2 kleine Zucchini (mit Schale verwendet)kleine dünne Würfel,
ca. 200 g Geflügel-Fleischwurst, - oder was gerade da ist -
oder auch vegetarisch und dafür z.B. Karotten oder anderes Gemüse noch dazu verwenden bzw. Pilze,
Käse nach Belieben (z.B. Gouda, Reibekäse, Pizzakäse,Toastkäse,
Grünthaler light-Käse kleingeschnitten habe ich diesmal verwendet
Salz,Pfeffer, u.a.
ich nehme Gefro Gemüsebrühe(Suppengewürz oder Kartoffelsuppe) dazu mit 200 ml Wasser aufgelöst und gieße es über den Auflauf.

Der Auflauf wird geschichtet
Kartoffeln 1 Lage dünn
dann Gemüse
evtl. Wurst, Fleisch(vorgegart und gewürzt)
Käse
Gewürze nach Belieben
Kümmel nach Belieben
weitere Schicht Kartoffeln
- wie vorher -
Abschluß ist eine Lage Kartoffeln und dick Käse darübergeben
Am Schluß mit ca. 100-200 ml Brühe übergießen.
Es wird nur ein Teil Flüssigkeit aufgesaugt, wird aber zum garen benötigt damit die obere Schicht nicht zu trocken wird.

(Alternative: damit Gemüse gar ist kann man es separat würzen und vorgaren - bißfest - und danach einschichten)
Ich benutze die Variante alles außer Kartoffeln roh zu verwenden dafür sehr dünn schneiden es ist dann gar (bißfest). Sonst wäre es sehr weich und zerfallen das wollte ich nicht. Hier muß jeder für sich probieren.

Die Auflaufform kann - wer will - gefettet werden.
Ich selbst verwende meist kein Fett, da ich alles etwas fettärmer esse.
Auch gehe ich persönlich mit Salz sparsam um, dafür nehme ich die Gefro-Bio-Diät-Artikel (auch sparsam).

Statt der Brühe schmeckt auch sehr gut eine weiße Soße (Gefro)

Den Auflauf bei 160-180 Grad Ober-Unterhitze ca. 30 - 45 Min garen.
Oberhitze am Schluß ca. 5-10 Min. damit der obere Käse schön knusprig wird.

Dazu gibt es in der Regel irgendeinen Salat.

Ich wünsche viel Spaß beim nachkochen.

Sollte das Rezept jemand probieren, wäre es schön wenn ihr mir einen Kommentar hinterläßt, evtl. mit anderen Varianten.
Bin immer wieder an neuen Möglichkeiten der Zusammensetzung interessiert.

Lieben Gruß   Hanne