Montag, 19. Juli 2010

Mein Wochenende und das was mich diese Woche erwartet

Hallo Ihr Lieben.


Jetzt hat eine sehr sehr streßige und arbeitsintensive Zeit für mich begonnen. Wie ich das alles schaffen soll, keine Ahnung.
Viele Einschränkungen im täglichen Ablauf, viel Lärm und Schmutz und was weis ich nicht noch alles erwartet mich diese Woche.

Begonnen hat eigentlich alles mit einem Wasserschaden am Wohnzimmerparkett Mitte Mai dieses Jahres. Verursacher war mein einer Heizkörper, am Ventil lief über längeren Zeitraum schön still und ruhig Wasser in den darunterliegenden Parkettboden.

Wie ich ja schon in einem früheren Post euch zeigte hat sich an ganz anderer Stelle irgendwann der Boden gehoben und ist dann auch explosionsartig auseinandergebrochen. Aus war es mit dem schönen alten Parkett.

Nachdem jetzt alles mit den Versicherungen etc. abgeklärt ist kann endlich mit der Renovierung begonnen werden.



Seit ca. 2 Wochen packe ich ständig Kartons mit allem was so in meinem sehr großen Wohn-Eß-Arbeitszimmer so alles in den verschiedensten Winkeln untergebracht ist.



Am Samstag nochmal liebe Helferin da - danke Heike - alleine hätte ich es nicht mehr geschafft. Deine Hilfe war zugleich noch einmal Motivation für mich durchzuhalten um es bis Montag zu schaffen.

Für meinen Rücken war diese Arbeit ganz und gar nichts. Habe mich aber bemüht im Rahmen dessen was mir gesundheitlich noch möglich ist, selbst viele Vorarbeiten zu erledigen.
Leider wie üblich dabei doch wieder übernommen trotz - so dachte ich zumindest - Einhaltung all dessen was man so tun soll - ja solche Arbeiten kann ich einfach nicht mehr leisten.
Irgendwann hatte ich keine Kräfte mehr. Dann sind Verspannungen und Muskelprobleme nicht mehr aufzuhalten.
Meine körperlichen Beschwerden nahmen sehr zu.
Große Probleme heute überhaupt aus dem Bett zu kommen.
Mal sehen wie sich das entwickelt.

Heute Morgen pünktlich 8.00 Uhr standen 6 stramme teilweise junge knackige Kerle vor meiner Türe. - Die Möbelpacker.

Die Jungens hatten das riesige Zimmer mit meiner 4m-langen Bücherwand und Regal extra noch voll mit Büchern und meinen Möbeln in 2 Stunden besenrein verpackt und abtransportiert.

So sieht das jetzt aus.


mein Gott ist das leer und scheußlich.

Jetzt sieht man die große abgeklebte Stelle wo das Parkett durch den Wasserschaden explodiert ist noch einmal schön.

Morgen kommen dann die Maler und nutzen es aus das sie ohne Probleme streichen können.
Nach 10 Jahren verträgt die Wand mal wieder einen neuen Anstrich, man hat schon Ränder bei den abgenommenen Bildern gesehen.

Mittwoch und Donnerstag dann kommt der Parkettboden weg
- mein schöner alter Parkett, unwiederruflich weg, vernichtet.
Ich könnte heulen -

Aber es kommt ja ein neuer Holzboden - viel schöner - sogar mit Trittschalldämmung - endlich hören die unter mir mich nachts nicht immer durch die Wohnung tiegern.

Ja und Freitag dann, kommen die starken Jungens wieder mit meinen Möbeln und Büchern.
Dann fängt alles von vorne an und ich muß alles wieder einräumen
grrrrrrrrrrrrrrrrrr
mich graut davor...........

Um jetzt meinen Frust und den wenigen Platz der mir zur Zeit in meiner Wohnung bleibt zu versüßen, habe ich mir heute meinen Computer ganz "professionell" in meiner kleinen Küche installiert.

Na sieht doch "glänzend" aus
oder nicht?
Lach.....hahahahahahahahahahaha
so ein Kabelsalat, uns so schön verwurschtelt, toll
muß aber warten bis ich mich wieder bücken kann.






Na da schieben wir das Teil ständig rüber und hinüber, vor und zurück, dazwischen haue ich mir mal eine Kante ins Kreuz - tut ja gar nicht weh - die Enge schafft Platzangst - aber was solls ich kann wenigstens noch chatten und...............................

Ich werde es überleben denke ich.

In Kürze dann wieder Normalität in meinem Handarbeitsstuebchen.


Liebe Grüße Hanne