Mittwoch, 31. März 2010

Osterdekorationen

Da ich nicht sehr gerne Dekorationen kaufe, habe ich mir mal wieder meine Bastelvorräte angesehen und mich entschlossen noch schnell einiges vor Ostern zu machen.
Habe zwar erwachsene Kinder, trotzdem erfreuen sie sich jedes Jahr wieder an einem kleinen Osterhasen. Dazu habe ich Körbchen selbst gemacht.




mit Applikationen an allen 4 Seiten versehen
doppelte Schleifen gebunden

zur Probe mal mit selbstgehäkelten braunen Eiern bestückt



passend dazu farbiges Gras eingelegt
macht sich viel besser

Gefüllt sieht das noch viel viel besser aus.



Mmmmmmmh da möchte man glatt zugreifen.


Und weil es so schön ist gleich ein ähnliches.


Hier seht ihr die einzelnen Schritte und könnt sie als Anleitung verwenden.


Eine Filzplatte 30 x 40 cm
4 Ecken mit Klammern fixieren.



mit der Lochzange 4 Löcher stanzen.
Entsprechende Motive auf allen 4 Seiten aufkleben.


farbige Bänder einziehen in den Löchern
verknoten und Schleifen binden

Kanten der Bänder schräg abschneiden.



farbiges Gras einfüllen.

Ist eine schöne einfache Idee die ganz leicht auch von ungeübten Bastlern umzusetzen ist und sieht schön aus.
Die Körbchen sind auch außerhalb von Ostern vielseitig einsetzbar. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Weil ich so schön in Schwung war setzte ich mich gleich über eine weitere Arbeit die ich schon lange ausprobieren wollte.
                         Und zwar Erdbeeren mit Stoff und Füllwatte selbst gestalten.

Stoff der passen könnte war schnell aus meinem Fundus herausgesucht.



runde Form ausgeschnitten und auf Stoff übertragen und Kreis ausgeschnitten,
halbiert, rechts auf rechts gelegt und Rundung mit der Maschine mit kleiner Nahtzugabe zugenäht,
Naht glatt gestrichen, umgedreht, Rand oben nach innen umgeschlagen und mit starkem Nähfaden mit größeren Stichen geheftet, danach mit Watte gefüllt und zusammengezogen und Faden vernäht.

Darüber wurde eine Filzblüte als Blatt genäht.










Mit einer Schnur kann die Erdbeere aufgehängt werden.
(Oder wie auch immer verwendet werden.)


Irgendwie hat mir diese Form nicht so gefallen es waren mir zu viele Falten oben und unten war es eine runde Beere und eigentlich wollte ich mehr eine Spitze haben.

Habe mir gedacht, statt des Halbkreises nehme ich nur ein Viertel und nähe die zusammen.






Da bekam ich dann eine Spitztüte.
Der Rest muß dann genau so gemacht werden wie oben beschrieben.


Ja wie sie jetzt aussehen kann ich noch nicht sagen.
Bild entsprechend füge ich in Kürze noch an.




(Hier kommt noch ein-zwei fertige Beeren im Bild hin)




Dafür habe ich schnell noch meinen Osterstrauß geschmückt.



Die fertige Erdbeere wurde gleich mit aufgehängt, sowie die Porzellanglocke die ich kürzlich geschenkt bekam und natürlich alle die selbtgefertigten Ostereier der letzten Wochen, sie sind alle unterschiedlich beklebt oder mit Applikationen behäkelt.



Diese Pflanze eignet sich Jahr für Jahr für alle möglichen Dekorationen.



Am kleinen Tisch beim Sofa eine völlig andere Dekoration.
Alles mit alten Artikeln im Vintage-Stil
es sind Porzellaneier und Kugeln. Machen sich in dem Eisenkörbchen sehr schön.
Die grüne Pflanze hat leider keine Blüten mehr. Die sollte ich noch durch eine andere ersetzen.



Auch das Glas mit den vielen vielen bunten Eierbonbons fand auch noch einen netten Platz.




Natürlich durfte auch die Osterglocke im weißen Porzellanübertopf nicht fehlen.
Die findet noch Platz bei den Porzellanostereiern.

Ich denke jetzt kann Ostern kommen!!!!!!!!!


DerTag ist zu Ende.
Dieser herrliche Ausblick bot sich mir am Abend.




                                                      Vollmond in der Abenddämmerung.



Leider soll es die nächsten Tage nicht mehr so warm sein, hoffe aber trotzdem auf schönes trockenes und sonniges Ostern.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Osterfest.

Ganz ganz liebe sonnige Ostergrüße an Alle


Hanne