Sonntag, 5. Juni 2011

Gewitter, Sturmböen, Schwüle,

Seit Samstag leider ständig Gewitter und Sturmböen, dabei ist es fürchterlich schwül in der Wohnung.
Zu nichts hat man große Lust.

Sogar meine Buchserie von Kathy Reich über die forensische Anthropologin Tempe Brennan fesselt mich heute leider gar nicht so sehr. Eigentlich ist der Band "Tote lügen nicht" wie auch alle ihre anderen Bände sehr spannend; aber irgendwie merke ich immer wieder wie mir die Augen zufallen und ich schon häufiger eingenickt bin. Das kenne ich von mir gar nicht.

Könnte mich ständig unter die Dusche stellen.
Es ist heute nicht mein Tag.

Auch am Computer sitzen und schreiben ist nichts
- klebe an der Unterlage fest

Handarbeiten
- der Faden klebt am Finger nichts geht

Gerade eben der letzte Gewitterschauer vorbei jetzt schnell alle Fenster auf und durchlüften und das bischen abgekühlte Luft hereinlassen.

Gruß Hanne