Mittwoch, 18. Juli 2012

Rezept über einen Zucchini-Speck-Kuchen




Zutaten:
Zucchini ca. 500 g (2-3 kleinere)
Schinkenspeck in kleinen Würfeln (zw. 100-250g)
geriebenen Käse ca. 100 g

für den (Mürb-)Teig:
1 Ei
ca. 100 g Butter/Rama, auch Öl kann verwendet werden.
ca. 200 g Mehl
1 Prise Salz
(Der Teig sind ca. Angaben da ich ihn in der Regel ohne abzumessen mache)

für den Belag:
2-3 Eier
1 Becher Sahne
Salz,Pfeffer(frisch gemahlen)
frische Kräuter nach Geschmack (bzw.Trockenkräuter)- kleingehackt


Den Teig zusammenmischen und ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank kalt stellen (ruhen lassen)
danach ausrollen und ihn in eine runde Form geben die entweder ausgefettet oder mit Backfolie belegt ist.
Außen herum den Rand hochziehen 1-3 cm (richtet sich nach der Menge und Flüssigkeit des Belages)
mehrfach den Boden mit der Gabel einstechen und ca. 10 Min. im Backofen vorbacken bei 180 Grad etwa.

Das Gemüse für den Belag mit dem Speck in Pfanne andämpfen (bißfest lassen).




Den Boden nach 10 Min. herausnehmen und das Gemüse mit dem Speck darauf verteilen. Den geriebenen Käse noch darüberstreuen.
Die Eier mit der Sahne und den Gewürzen vorher vermengen und dann über den Belag verteilen.
In den Backofen geben und backen ca. 30-45 Min.

Das hier vorgestellte Rezept ist meine eigene Idee.
Ein ähnliches Rezept habe ich auch kürzlich beim Chefkoch gefunden (dort sind jedoch ein paar andere Zutaten dabei - nennt sich dort Zucchinitorte)


dieses Rezept läßt sich auch wunderbar für weitere Gemüsekuchen verwenden.

Außerdem schmeckt der Zwiebelkuchen mit diesem Teig auch wunderbar.
Habe ich auch schon öfter probiert warm oder kalt gegessen ein wahrer Genuß.

Natürlich kann für Vegetarier jederzeit der Speck weggelassen werden.

Viel Spaß beim nachkochen.

Gruß Hanne